Leopoldshöher Nachrichten

Anzeigen


Leopoldshöhe

Anzeigen


Politik

Gesellschaft

Kanal Kolmarer Straße

Kanäle werden saniert

Die Gemeinde Leopoldshöhe plant, Abwasserkanäle in der Herforder Straße, in der Kolmarer Straße und in der Straße Im Holzkamp zu sanieren. Bei Routineuntersuchungen hatte das Abwasserwerk Schäden in den Kanälen festgestellt, die sollen in diesem Jahr noch saniert werden. Dabei handele es sich um alterstypische Schäden, heißt es in einer Mitteilung.

Wirtschaft

Der Discjockey Dennis Jorczick sitzt am offenen Kofferraum seines Autos. Er hat es im Frühjahr gekauft, um seine Ausstattung besser transportieren zu können. Bisher hat er den Laderaum dafür wegen der Corona-Beschränkungen noch nicht nutzen können. Foto: Thomas Dohna

DJ Locke wartet weiter

Die Hoffnung hat Dennis Jorczick noch nicht aufgegeben. Der Discjockey möchte gern wieder Musik machen. Im vergangenen Frühjahr hat er sich ein neues Auto angeschafft, damit er seine Ausrüstung besser zu seinen Kunden fahren kann. Genutzt hat er ihn dafür noch nicht.

Sport

Thema

Barbarakraut

Frühblüher: Das Barbarakraut

Die Liste der Frühblüher ist länger als man gemeinhin denkt: Kaum jemand weiß, dass auch das Barbarakraut dazu gehört.
Nur wenige botanisch Interessierte kennen dieses gelbblühende Gewächs, das jetzt an etlichen Straßen im Gemeindebereich gehäuft zu sehen ist und auffallend gelb blüht – so etwa an der Straße „An der Windwehe“ und an den Rändern der Hauptstraße im Bereich Evenhausen.

B66n

Der Bau der drei Fundamente für die Brücke über die bisherige und die zukünftige Trasse der B66n hat begonnen. Über sie soll ein Wirtschaftsweg von der Hansastraße zum Freesenberg und dort zum Hochbehälter des Wasserwerkes führen. Foto: Thomas Dohna

Teurer und später

Es ist eigentlich wie immer, meint Sven Johanning, Sprecher des Landesbetriebs Straßen.NRW. Die ersten Kostenschätzungen seien eben Schätzungen. Man wisse, dass es teurer werde, aber nicht wieviel. Statt den vor einigen Jahren veranschlagten 15,5 Millionen Euro, soll der Bau nun mehr als 35 Millionen Euro kosten. Es könne noch teurer werden, meint Johanning und erklärt, warum.

Corona

Gabriele Frühling hält ihrer Kollegin Therese Westerwelle ein Teststäbchen an die Nase. Als dieses Foto gemacht wird, sind sie schon längst getestet. Sie sind Mitarbeiterinnen der Tagespflege Asemissen und bieten seit neuestem Bürger-Schnelltests gegen das Corona Virus an. Foto: Thomas Dohna

Testen am Einkaufszentrum

Vor dem Testen steht das Klingeln. Gleich hinter der Tür wird getestet. Die Tagespflege Asemissen ist ein neues Testzentrum für Coronaschnelltests. Das Testzentrum im Heimathof erweitert die Öffnungszeiten.

Unternehmen in Leopoldshöhe

    • Bastert Frankenweine 900x600 1 1 768x512

    Dirk Bastert feine Frankenweine

    • altr korn MGF 0843k 768x512

    Hof Altrogge