Spielchen mitgespielt

Pfarrer Hendrik Meier

Blick vom Kirchturm von Pfarrer Hendrik Meier

Seit zwei Wochen beschäftigt die Thüringenkrise die Republik. Eine Lösung ist weiter nicht in Sicht.
Was da passiert ist, ist und bleibt erschreckend: Ein Kandidat wird mit den Stimmen der rechtspopulistischen AfD – die damit gegen ihren eigenen Kandidaten votiert – in das Amt des Ministerpräsidenten gewählt. Und: Er nimmt die Wahl an.
Wie ernst es der Höcke-Partei mit unserer Demokratie ist, hat sie mit ihren taktischen Spielchen eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Alexander Gauland hat das mit seiner Äußerung, bei der nächsten Wahl dann den Kandidaten der Linkspartei wählen zu wollen, um diesen zu verhindern, noch einmal unterstrichen. Letztlich hat die AfD damit vor allem sich selbst vorgeführt.
Aber dennoch: Andere haben die Spielchen der Rechtsaußen-Partei mitgespielt, sind zumindest sehenden Auges in die aktuelle Krise gegangen. Darum wird es Zeit, dass endlich alle demokratischen Kräfte zusammenarbeiten, gemeinsam nach Wegen aus der Krise suchen.
Was in Thüringen passiert ist, darf sic…