Wie Corona den Sport zur Auszeit zwingt

Kegler web

Inspektion: Der Voritzende Walter Knörrich, Sportwart Manfred Lammert und der stellvertretende Vorsitzende Wolfgang Grund (v. l.) inspizieren noch einmal die Anlage, die privat angemietet ist und nicht von der Gemeinde gestellt wird.Foto: Ralf Bittner

Der Spiel- und Trainingsbetrieb bei den Leopoldshöher Sportvereinen wurde ausgesetzt

Leooldshöhe. „Die von der Landesregierung beschlossene Schließung der Schulen lässt uns keine Wahl, aber auch keinen Zweifel mehr, ab Montag 16. März, sind die Schulen bis auf Weiteres geschlossen“, heißt es auf der Homepage des Basketballclubs Leopoldshöhe (BCLeo), und weiter: „Ab diesem Tag findet kein Training mehr statt“.

So oder ähnlich informieren die Sportvereine in und um Leopoldshöhe ihre Mitglieder über die Aussetzung des Trainings- und Spielbetriebs. Betroffen sind nicht nur Vereine, die kommunale Sportstätten wie Turnhallen nutzen, sondern auch Vereine mit eigenen oder angemieteten Räumen oder Trainingsstätten. Grund dafür ist, dass zur Eindämmung der Corona-Pandemie inzwischen auch Zusammentreffen von Personengruppen untersagt sind, selbst wenn sie privater Natur sind.

So hat der Sportkegelverein Greste (SKVG) vier Kegelbahnen in den Räumen der Firma S…