Wir brauchen mehr PV-Anlagen

Ulrich Lasar print

Ulrich Lasar ist Vorstandsmitglied der Bürgersolargenossenschaft

Die Energieziele werden sonst nicht erreicht

Das Ziel der Bundesregierung, 2030 einen Energieanteil von 65 Prozent Ökostrom zu erreichen, wird nach den Berechnungen des Thinktanks Agora Energiewende um zehn Prozent verfehlt.

Der Zubau von Windkraftanlagen stockt und der gesetzliche Deckel beim Photovoltaik-Ausbau ist noch nicht aufgehoben. Der Strombedarf wird zudem wegen der E-Mobilität und dem vermehrten Einsatz von Wärmepumpen für die Gebäudewärme steigen.

In den 2020er-Jahren werden nach Ablauf der 20-jährigen Vergütungsperiode und dem Erreichen ihrer technischen Lebensdauer, EEG-Anlagen in wachsender Zahl vom Netz gehen.

Eine Verfehlung des 65-Prozent-Erneuerbare-Energie-Ziels im Jahr 2030 – so die Agora Prognose – führt im Ergebnis auch zu spürbar höheren Großhandelsstrompreisen im Jahresmittel, weil in diesem Fall an der Börse weniger Strom aus Erneuerbaren Energien mit Grenzkosten nahe Null gehandelt wird. Die Einhaltung des 65-Prozent-Ziels bis …