Häkelhasen für die Kinder der Tafel

Osterhasenaktion

Hasenspende: Birgitt Psiorz von der Leopoldshöher Ausgabestelle der Tafel nimmt gehäkelte Osterhasen in Empfang. Die haben Kundinnen von Daniel Quade und Sabrina Karlem für Kinder gehäkelt, die von der Tafel versorgt werden. Foto: Edeltraud Dombert.

Handarbeiterinnen und Handarbeiter machen Tafel-Kindern eine Freude

Asemissen (ED). 80 Hasen sollten es werden, bis Montag waren 65 fertig. Sie werden im Laufe dieser und der nächsten Woche an Kinder verteilt, die Kunden der Leopoldshöher Tafel sind. Die Idee dazu hatte eine Kundin Daniel Quades. Er ist Häkelspezialist mit Laden an der Hauptstraße. Birgitt Psiorz, Sprecherin der Tafel Leopoldshöhe, holte jetzt einen Großteil der Hasen ab.

Für die Kinder-Kunden der Tafel denken sich die Ehrenamtlichen an Festtagen etwas Besonderes aus. Eine Ehrenamtliche hatte die Idee, Osterhasen zu häkeln. Sie stieß auf Schwierigkeiten, dann fehlte ihr die Zeit und Daniel Quade übernahm die Aktion. Er schrieb eine Häkel-Anleitung für die Hasen und etliche Handarbeiterinnen legten los.

Hannelore Krawczyk ist eine von ihnen. Sie steht mit einer kleinen Papiertüte und einem Wollknäuel in der Hand im gebührenden Abstand am Laden. Sie spendet seit jeher für die Tafel und ist Kundin i…