Blick vom Kirchturm

Pfarrer Karsten Ahrnke

Pfarrer Karsten Ahrnke

Nicht allein

Kontaktbeschränkungen – Abstandsgebot – Versammlungsverbot – Ausgangssperre. Alles trennt uns von Menschen, von gewohnten, auch engen, liebevollen Beziehungen. Wen rühren nicht die Bilder von alten Partnern, die in der Pflegeeinrichtung den andern nicht besuchen dürfen? Was löst das in Menschen aus, die durch eingeschränkte geistige Fähigkeiten nicht (mehr) begreifen können, was da geschieht? Auf jeden Fall Verunsicherung.
Verunsichert und irritiert sind wir alle. Ständig laufen wir mit einem ausgeklappten Zwei-Meter-Zollstock im Bewusstsein herum. Und Kontakteinschränkungen zu Kindern, Enkeln, Freunden, Bekannten machen uns erfinderisch. Besuche vor dem Fenster, Nachbarschaftsfeste auf Balkonen und über Zäune gereichtes Grillfleisch erlauben uns ein Minimum an Miteinander. Die elektronischen Medien verbinden uns, wo wir uns nicht räumlich begegnen dürfen. Wir trauern um Zusammenkünfte in Vereinen, Kulturveranstaltungen, Schulen, Gottesdiensten u.a.m.
In dieser Woche vor Ostern, der Karwoch…