SPD fordert Fußweg und Geschwindigkeitsbegrenzung an und auf der Hauptstraße

Waldstraße: Hier wollen die Sozialdemokraten einen zunächst provisorischen Fußweg einrichten, damit Besucher des Friedhofs Dahlhausen dorthin gehen können. Außerdem soll hier die erlaubte Geschwindigkeit von Tempo 70 auf 50 Kilometer in der Stunde reduziert werden. Foto: Edeltraud Dombert

Zwei Anträge sollen in der nächsten Sitzung des Ausschusses für Straßen, Plätze und Verkehr behandelt werden

Leopoldshöhe (ted). Wer von der Bushaltestelle an der Einmündung zur Waldstraße zum Friedhof Dahlhausen möchte, muss die Hauptstraße überqueren. 70 Kilometer in der Stunde darf dort gefahren werden. Das möchte die SPD-Fraktion im Gemeinderat ändern. Sie möchte dort Tempo 50 sehen. Außerdem möchte sie einen zunächst provisorischen Fußweg entlang der Hauptstraße bis zur Einfahrt zum Friedhof bauen lassen.

Auf der Hauptstraße gibt es seit einigen Jahren eine Verkehrsinsel, mit deren Hilfe Fahrgäste des Öffentlichen Personennahverkehrs auf die andere Straßenseite wechseln können. Sind sie an der Seite der Fahrtrichtung Asemissen, gibt es keinen befestigten Weg zur Zufahrt des Friedhofes Dahlhausen. „Menschen mit Rollatoren, Rollstühlen oder auch Menschen ohne Handicap können den Friedhof von der Bushaltestelle aus nicht sicher und trocken erreichen“, kritis…