SPD verteilt Nasen-Mund-Schutze

SPD verteilt Masken web

Freude: Wolfram Aust (links) hat eine der von den Sozialdemokraten verteilten Mund-Nasen-Schutze bekommen. Bürgermeisterkandidat Martin Hoffmann freut sich mit ihm. Foto: Thomas Dohna

Wahlkampfaktion war nach einer Stunde vorbei, weil die 500 Stück reißenden Absatz fanden

Asemissen (ted). Fast hätte die Aktion nicht geklappt. Die Leopoldshöher Sozialdemokraten hatten die spontane Idee, zum Beginn der Maskenpflicht Mund-Nasen-Schutze zu verteilen. Allein, die waren schwer zu bekommen, wie Martin Hoffmann, Bürgermeisterkandidat der SPD, berichtete.
Er habe eine Menge Händler und Hersteller angerufen. Am Ende bot ein Polstermöbel-Hersteller in der Nähe von Dresden Masken aus Baumwolle an, ohne Gummiband, denn das sei inzwischen auch schwer zu bekommen, sagte Hoffmann. Die Masken haben vier Bänder, sind wasch- und wiederverwendbar. Die Mitarbeiter führten Sonderschichten, um der Nachfrage an Masken gerecht zu werden, sagte Hoffmann. 500 Stück bestellte er. Parteimitglieder packten sie in Tüten und legten etwas Wahlwerbung dazu. Die Sozialdemokraten teilten sie auf die beiden Einkaufszentren auf. Eine Stunde dauerte es, da waren die Kisten mit den Masken leer. Etliche M…