Als der Krieg zu Ende ging…

Inge Dornfeldt web

Inge Dornfeldt, 88

„An den 8. Mai 1945 kann ich mich nicht erinnern“, sagt Inge Dornfeldt. Im Jahr darauf feierte ihr Sportverein ein Fest. Daran kann sie sich noch gut erinnern. Damals lebte Inge Dornfeldt in Bünde: „Am 8. Mai war der Krieg für uns schon längst zu Ende.“ Einen Tag nach Ostern waren die amerikanischen Panzer in Bünde angekommen. Sie war 13 Jahre alt, als eines Morgens ein amerikanischer Soldat vor ihrem Bett stand und sagte, sie hätte eine Stunde Zeit, etwas zusammenzupacken. „Ich hatte keine Angst und gar keine Zeit, mich zu erschrecken“, sagt die 88-Jährige. Die Amerikaner wollten das Haus für Ihre Zwecken nutzen. „Sie wollten am 20. April in Berlin sein“, erinnert sich Inge Dornfeldt, die damals schon Englisch konnte. Die Amerikaner hatten eine Ausgangssperre verhängt. Ob die Bünder um 18 oder 19 Uhr zuhause sein mussten, weiß sie nicht mehr. Damals sah sie zum ersten Mal farbige Menschen. Ein paar Tage war Ruhe, dann rückten die Amerikaner ab. „Es wa…