Wasser fürs Gewerbegebiet

B66n Tunnelstraße 03.11.2020

Schotter ist eingebracht, Folie, zu sehen als weißer Streifen weiter hinten und als Rolle vorn, auch. Der Bau der Umfahrung an der Tunnelstraße schreitet voran. Foto: Thomas Dohna

Noch knapp vier Wochen wird am Projekt B66n gearbeitet, dann ist Winterruhe

Asemissen (ted). Schotter, Rohre und Durchlässe werden zur Zeit auf der Baustelle der Alleestraße zwischen der Gewerbestraße und dem Gewerbegebiet Hansastraße am Bahnhof verbaut. Ähnliches geschieht auf dem Gelände des ehemaligen Scherenkrugs. Bis Ende November soll auch der provisorische Radweg entlang des Fresenberges fertig sein.

 „Wir bauen gerade die Frostschutzschicht ein“, sagt Bauingenieur Christoph Guthy vom Landesbetrieb Straßen.NRW. Die besteht aus einer 60 Zentimeter dicken Schicht aus Schotter. Die Weiterführung der Alleestraße soll auch nach dem Ende der Bauarbeiten für die neue Trasse der B66 im Jahr 2023 für den Verkehr zur Verfügung stehen. Die Umfahrung der Tunnelstraße auf dem Gelände des ehemaligen Scherenkruges wird dann wieder beseitigt sein. Unter der Schotterschicht liegen in der Trasse der Alleestraße sogenannte Durchlässe mit 80 Zentimetern Durchmesser. „Wir müs…