Leopoldshöher Nachrichten

Asemisser Geschäftsleute sind skeptisch

Zwei Lüning-Mitarbeiterinnen betreuen bei der Eröffnung des neuen Kauffhauses an der Hauptstraße ein Glücksrad und achten darauf, dass nicht mehr Kunden als erlaubt den Laden betreten. Foto: Thomas Dohna

Sb Lüning hat sein Kaufhaus eröffnet

Asemissen (ted). Kurz nach neun Uhr waren die Körbe und Einkaufswagen aus. Wie die meisten Geschäfte in Leopoldshöhe beschränkt auch SB Lüning so die Zahl der Kunden im Laden auf das Erlaubte, heute zum ersten Mal. Kunden zeigten sich positiv überrascht, Asemisser Geschäftsleute eher neutral bis skeptisch.

740 Quadratmeter ist der Laden groß, 74 Kunden dürfen sich also in ihm aufhalten. Rasch hatte sich die maximale Zahl eingefunden. Für die, die draußen warten mussten, drehte sich ein Glücksrad. Mitarbeiter verteilten als Willkommensgeschenk Alltags-Masken. In den Regalen wird geschaut und gestöbert.

Ein Asemisser Ehepaar war gekommen, um sich das Angebot einmal anzusehen. „Wir haben hier Batterien gefunden, die es nirgendwo sonst in Leopoldshöhe gibt“, sagt er. In der Tasche trägt er Fleischwölfe. Auch die hätte er nicht in der Gemeinde gefunden. Die Geräte nutzt das Ehepaar, um mit den Enkeln Kekse zu backen.