Leopoldshöher Nachrichten

Kreis storniert Impftermine

Grund ist der AstraZeneca-Impfstoff

Kreis Lippe. Nachdem die Bundesregierung aufgrund einer Empfehlung des Paul-Ehrlich-Instituts die Corona-Impfungen mit AstraZeneca seit Montagnachmittag vorsorglich ausgesetzt hat, hat auch das Impfzentrum Kreis Lippe sofort reagiert, teilt der Kreis Lippe mit. Bis zunächst einschließlich Donnerstag, 18. März, wurden und werden alle vereinbarten rund 1.400 Termine für besondere Berufsgruppen storniert. Dies gilt sowohl für die Erst- als auch für die Folgeimpfung mit dem Impfstoff von AstraZeneca. Alle betroffenen Personen erhalten eine E-Mail vom Impfzentrum.  

„Mit der Entscheidung wird der Impffortschritt auch in Lippe deutlich gehemmt. Ich hoffe, dass in den kommenden Tagen eine klare Aussage darüber getroffen wird, wie nun weiter vorgegangen werden soll“, betont Landrat Dr. Axel Lehmann in der Mitteilung. Die Europäische Arzneimittel-Agentur „EMA“ wird voraussichtlich am Donnerstag eine Entscheidung treffen, wie weiter verfahren …