CDU Leopoldshöhe fordert intensive Suche für die Feuerwehr

Axel Meckelmann vor dem ehemaligen Teststandort am Bahnhof. Foto: Michael Berg

Leopoldshöhe. Seit Jahren versucht die Gemeinde Leopoldshöhe eine zweite Feuerwache im Süden der Gemeinde Leopoldshöhe zu errichten, um die Einsatzzeiten zu erreichen, die im Brandschutzbedarfsplan gefordert werden, heißt es in einer Mitteilung der CDU Leopoldshöhe.

Bisher scheiterte es an fehlenden Bauflächen oder geeigneten Bestandsimmobilien. Testweise wurde eine Halle hinter dem Bahnhof als zweiter Standort geprüft. Die Halle erwies sich aber aufgrund der Bauweise und Ausstattung als ungeeignet.

Die CDU fordert die Verwaltung daher auf, die Suche nach geeigneten Grundstücken oder Gebäuden zu verstärken. Damit die finanzielle Belastung der Gemeinde Leopoldshöhe möglichst gering ist, soll geprüft werden, ob Fördermittel aus dem Programm „Feuerwehrhäuser in Dörfern“ für eine weitere Feuerwache in Leopoldshöhe beantragt werden können. Das Programm vom Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes NRW stellt in diesem Jahr 22,9 Millionen Euro…



Schreibe einen Kommentar