Leopoldshöher Nachrichten

Der Spielplatz lebt wieder

Bürgermeister Martin Hoffmann (von links) und die Anwohner Dennis und Sandra Schröder, Marco Kutzner, Dominik Runde sowie Andrea Kutzner auf der Hängebrücke mit ihren Kindern stehen auf dem mit Hilfe von EU-Mitteln neugestalteten Spielplatz an der Kolmarer Straße in Schuckenbaum. Foto: Thomas Dohna
Bürgermeister Martin Hoffmann (von links) und die Anwohner Dennis und Sandra Schröder, Marco Kutzner, Dominik Runde sowie Andrea Kutzner auf der Hängebrücke mit ihren Kindern stehen auf dem mit Hilfe von EU-Mitteln neugestalteten Spielplatz an der Kolmarer Straße in Schuckenbaum. Foto: Thomas Dohna

Neuausstattung mit Mitteln der EU

Schuckenbaum (ted). Es sei sein Einstieg in die Kommunalpolitik gewesen, berichtet Bürgermeister Martin Hoffmann. Anlass ist die offizielle Vorstellung des neugestalteten Spielplatzes an der Kolmarer Straße. Der hatte vor einigen Jahren für Aufregung gesorgt, wie einige andere Spielplätze in der Gemeinde auch.

Damals hatte die Gemeinde mehrere Spielplätze verkleinert oder aufgegeben. Die Fläche an der Uhlandstraße in Greste verkaufte die Gemeinde trotz der Proteste der Anwohner. Die Pachtverträge für den Spiel- und Bolzplatz an der Straße Am Mühlenbach verlängerte die Gemeinde nicht und ließ die Geräte unter fadenscheinigen Gründen abräumen, bevor die Verwaltung zugab, dass dort gebaut werden würde. Ähnliche Pläne gab es für den Spielplatz Im Bruche. Stets war die Begründung, es gebe keine Kinder mehr, die dort spielen wollten. Ähnliches sollte für den Spielplatz an der Kolmarer Straße gelten. Der war als Dorfanger ausgebildet worde…