Leopoldshöher Nachrichten

Kinder sammeln Müll



Kinder der Ponygruppe des Familienzentrums Kindertagesstätte Greste sammelten an den Windrädern am Lehagenweg und im Umkreis ihrer Tagesstätte Müll. Fotos: Kita Greste
Kinder der Ponygruppe des Familienzentrums Kindertagesstätte Greste sammelten an den Windrädern am Lehagenweg und im Umkreis ihrer Tagesstätte Müll. Fotos: Kita Greste

Die Ponykinder des Familienzentrums Greste waren unterwegs

Greste. Mit Handschuhen, Müllsäcken, Greifzangen und Warnwesten gingen die Kinder der Ponygruppe des Familienzentrums Kindertagesstätte Greste auf Müllsuche, teilt die Tagesstätte mit.

In verschiedenen Naturprojekten setzten sich die Ponykinder unter anderem mit dem Thema Müll und Müllverschmutzung auseinander. So entstand die Idee zur Müllsammelaktion nach einem Spaziergang, auf dem die Kinder sehr viel Müll entdeckten.


Um dieses Vorhaben zu ermöglichen, benötigten die Kinder kurzfristig Greifzangen. Der Bauhof der Gemeinde stellte sie zur Verfügung.  In der Umgebung der Windräder am Lehagenweg sei leider immer mal wieder Müll in Gebüschen und am Wegrand zu finden, heißt es in der Mitteilung. Die Kinder seien sehr eifrig bei der Sache gewesen. Mundschutze, Papier, Taschentücher, Feuerzeuge, Zigarettenkippen, Stofftücher, Flaschen und zwei Einweggrills landeten am Ende des Vormittages in ihren Müllsäcken. „Bah, es stinkt“ oder „Vorsicht Scherben“ waren Aussagen von den Kindern.

Am Ende seien sich alle einig gewesen: Es habe großen Spaß gemacht und es sei eine erfolgreiche Aktion gewesen. Eine Woche später haben sich die Ponykinder mit einer weiteren Sammelaktion dem Sportplatz neben ihrer Einrichtung gewidmet.