Leopoldshöher Nachrichten

Der Leopoldshöher Newsletter #KW29



Wir haben einfach Glück gehabt. Die Unwetter der vergangenen Woche kamen westlich und östlich von uns herunter. Wir haben Glück gehabt, dass die Leopoldshöher Helfer von Feuerwehr, Deutschem Roten Kreuz und des Technischen Hilfswerkes (LeoN+) gesund wieder nach Hause gekommen sind und über ihren Einsatz berichten (LeoN+). Eine Art von Glück ist es auch, dass die Feuerwehr eine neue Führung aus erfahrenen und neuen Kräften hat (LeoN+). Gut ist auch, dass es Menschen gibt, die aufmerksam gegenüber unserer Natur sind. Als hätte er es geahnt, forderte der Naturschutzbund schon im Juni einen besseren Hochwasserschutz und benennt auch die Risikostellen (LeoN+). Für Entlastung und damit auch für ein wenig Glück in den betroffenen Familien sorgt die Tagespflege Asemissen mit ihrer Erweiterung (LeoN+). Die CDU-Bundestagskandidatin Kerstin Vieregge schaute sich an, ob das Glück, in einem Dorf zu leben, eines ist (LeoN+). Möglicherweise ist die Entscheidung für einen Städtebaulichen Wettbewerb für die Brunsheide die Grundlage für das Glück einiger Menschen, die dringend eine kleine Wohnung suchen (LeoN+).