Leopoldshöher Nachrichten

Neues aus der Programmplanung



Undine
Das Team von Leos Kino hält „Undine“ von Christian Petzold für sehr sehenswert, auch wenn der Film es nicht in das Programm des Kommunalen Kinos geschafft hat. Foto: Verleih

Leos Kino empfiehlt: „Undine“ von Christian Petzold

Von Ulrich Schumann

Es ist das Herzstück unserer Arbeit in Leos Kino: die Programmplanungssitzung. Ein paar Mal im Jahr treffen sich sechs Filmverrückte und gestalten die nächsten Vorstellungen, so wie es jetzt zum Neustart von Leos Kino nötig war. Die Kriterien sind klar: Der Film muss gute Unterhaltung bieten, anders sein als die anderen Filme und die zu erwerbende Vorführlizenz muss finanzierbar sein. Für die nächsten vier Termine wurden 14 Filme vorgeschlagen. Im monatlichen Filmtipp stellt das Team in loser Folge Filme aus der Programmplanung vor, die es leider nicht in Leos Kino schaffen, die das Team aber trotzdem für sehenswert hält. Den Anfang macht Christian Petzolds „Undine“.

Paula Beer („Frantz“) und Franz Rogowski sind unseren Zuschauerinnen und Zuschauern wohl bekannt, doch gemeinsam sieht man sie seher selten in einem Film. Schon deswegen ist „Undine“ ein sehenswerter Film. Über knapp 90 Minute…