Leopoldshöher Nachrichten

“Afghanistan nicht vergessen”

Afghanistan: Leitende Geistliche fordern Einlösung der Zusagen des Westens

Düsseldorf/Bielefeld/Detmold. In einem gemeinsamen “flüchtlingspolitischen Wort” zur Lage in Afghanistan appellieren die leitenden Geistlichen der drei nordrhein-westfälischen Landeskirchen an die politisch Verantwortlichen in Bund und Ländern, „Afghanistan und seine Bewohnerinnen und Bewohner nicht zu vergessen und die Zusagen, die der Westen gemacht hat, einzulösen“, heißt es in einer Mitteilung. 

„Mit dem Abzug aller Streitkräfte endet unsere Verantwortung als Europäerinnen und Europäer gerade nicht“, heißt es in dem Wort, das von Präses Thorsten Latzel (Evangelische Kirche im Rheinland), Präses Annette Kurschus (Evangelische Kirche von Westfalen) und Landessuperintendent Dietmar Arends (Lippische Landeskirche) unterzeichnet ist. Die Afghaninnen und Afghanen, die in den vergangenen Jahren beim Aufbau eines demokratischen Landes geholfen hätten, fühlten sich nun zu Recht von Deutschland und von Europa im Stich gelassen. „Diese Menschen sind in besonderer Weis…