Pflege on Tour

Gingen vor gut einem Jahr mit dem Projekt Pflege on Tour an den Start: Nicole Stranghöner (Pflegedienstleitung Ambulant pflegen und helfen), Patric Westermann (Geschäftsführer Ambulant pflegen und helfen), Birgit Kittner (Geschäftsführerin Freie Altenhilfe), Petra Meersschaert (Geschäftsführerin DRK Betreuung und Pflege in Lippe gGmbH), Alisa Hochmuth  (Quartiersentwicklerin Kreis Lippe) (vordere Reihe von links); Claudia Nussbaum (Pflegedienstleitung Ambulant pflegen und helfen), Martin Broeker (Geschäftsführer Soziale Altendienst Lippe e.V.), Carolin Kulesa (Quartiermanagerin HanseHaus Lemgo) (mittlere Reihe von links); Petra Elsner (Kreiswirtschaftsförderung Lippe), Christian Diermayer (Einrichtungsleitung Ev. Johanneswerk & St. Loyen gemeinnützige Pflege gGmbH) und Volker Sasse (Geschäftsführer Diakonie ambulant gGmbH) (hintere Reihe von links). Archivfoto: Kreis Lippe.
Gingen vor gut einem Jahr mit dem Projekt Pflege on Tour an den Start: Nicole Stranghöner (Pflegedienstleitung Ambulant pflegen und helfen), Patric Westermann (Geschäftsführer Ambulant pflegen und helfen), Birgit Kittner (Geschäftsführerin Freie Altenhilfe), Petra Meersschaert (Geschäftsführerin DRK Betreuung und Pflege in Lippe gGmbH), Alisa Hochmuth (Quartiersentwicklerin Kreis Lippe) (vordere Reihe von links); Claudia Nussbaum (Pflegedienstleitung Ambulant pflegen und helfen), Martin Broeker (Geschäftsführer Soziale Altendienst Lippe e.V.), Carolin Kulesa (Quartiermanagerin HanseHaus Lemgo) (mittlere Reihe von links); Petra Elsner (Kreiswirtschaftsförderung Lippe), Christian Diermayer (Einrichtungsleitung Ev. Johanneswerk & St. Loyen gemeinnützige Pflege gGmbH) und Volker Sasse (Geschäftsführer Diakonie ambulant gGmbH) (hintere Reihe von links). Archivfoto: Kreis Lippe.

Einrichtungen in Nordlippe geben Einblick in ihr Berufsfeld

Kreis Lippe. Die „Pflege on Tour“ geht in die nächste Runde: Am 4. und 11. Mai 2023 öffnen diesmal nordlippische Pflegeeinrichtungen ihre Türen, um Interessierten die Vielzahl von Beschäftigungs-, Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten in der Pflegebranche aufzuzeigen. Dazu organisieren die Wirtschaftsförderung und die Quartiersentwicklung des Kreises Lippe mit verschiedenen Kooperationspartnern den Besuch in Einrichtungen, die ihren jeweiligen Schwerpunkt vorstellen. Ziel ist es, dem Fachkräftemangel aktiv entgegenzuwirken, heißt es in der Mitteilung des Kreises Lippe.

Zwischen 14 und 17 Uhr werden verschiedene Einrichtungen aus den Bereichen Tagespflege, stationäre Pflege und ambulante Pflege in den Gemeinden Dörentrup, Extertal und Kalletal sowie der Stadt Barntrup gemeinsam besucht, um die praktische Arbeit vor Ort und die verschiedenen Berufsfelder näher kennenzulernen. Die Teilnehmer werden von den Organisatoren mit einem Bulli von Station zu Station gefahren.

Mit dabei si…