Die Unterkünfte sind fast voll

Die Unterkunft am Großen Holz ist voll belegt. Die Gemeinde hat viele Wohnungen für Geflüchtete angemietet. Weitere Ünterkünfte hat die Gemeinde angekauft. Archivfoto: Thomas Dohna
Die Unterkunft am Großen Holz ist voll belegt. Die Gemeinde hat viele Wohnungen für Geflüchtete angemietet. Weitere Ünterkünfte hat die Gemeinde angekauft. Archivfoto: Thomas Dohna

Wie Leopoldshöhe Geflüchtete unterbringt

Leopoldshöhe (ted). Zwei Unterkünfte für Obdachlose und Geflüchtete, eine Unterkunft für Menschen aus der Ukraine und 84 angemietete Wohnungen, in denen bis Ende 2023 insgesamt 523 Menschen untergebracht waren, zehn weniger als 2022. Diese Zahlen sind einer Vorlage der Verwaltung für die Sitzung des Sozialausschusses der Gemeinde am Mittwoch, 15. Mai 2024, zu entnehmen.

Schon 2015 hatte sich die Gemeinde entschieden, Geflüchtete nicht in Sammelunterkünften unterzubringen, sondern dezentral in angemieteten Wohnungen. Damals ging die Gemeinde davon aus, dass die Zahl der Zureisenden wieder abnehmen würde, eine Erfahrung, die die Gemeinde schon in den 1990er Jahren während des Balkankrieges gemacht hatte. Damals diente der im Zuge des Neubaus der B66 in Asemissen abgerissene Scherenkrug als Unterkunft.

Seit vielen Jahren betreibt die Gemeinde an der Straße Am Großen Holz in Bexterhagen eine Unterkunft für Obdachlose und Geflüchtete. Die Häuser sind, so der Leiter des Fachbereiche…

Schreibe einen Kommentar