Klimaschutz, Windwehetal, Friedhofsanierung

Auf dem Waldfriedhof Dahlhausen muss ein Gräberfeld früher als geplant saniert werden, weil ein vor vier Jahren saniertes Feld schon fast voll belegt ist. Foto: Thomas Dohna

Seit Jahren ist die Vernetzung von Biotopen auf dem Gebiet der Gemeinde Leopoldshöhe Thema in den politischen Gremien. In der nächsten Sitzung des Ausschusses für Umwelt und Klimaschutz soll ein Gutachten vorgestellt werden. Außerdem geht es um das Naturschutzgebiet Windwehetal, die Amphibiensammlung und um eine Grabfeldsanierung auf dem Friedhof Dahlhausen.

Weiterlesen

Tipps für die Energie vom Dach

Dieses Geschäftshaus an der Hauptstraße trägt eine Solaranlage auf dem Dach. Landesweit sind nur drei Proznet der Dächer mit Solaranlagen ausgestattet. Foto: Thomas Dohna

Förderung gibt es keine mehr für die Solaranlage auf dem Dach, stellt Elektrotechnikermeister Werner Schnelle fest. Dennoch könne sich der Neubau einer Anlage auf dem eigenen Dach lohnen. Schon nach wenigen Jahren könne sich die Anlage amortisiert haben, sagt Schnelle. Anlass für seine Äußerungen war eine Einladung von Bündnis 90 / Die Grünen zu Grünen Salon, der als Videokonferenz stattfand.

Weiterlesen

Aktualisiert: Die Bürgerbeteiligung ist eröffnet

Die freie Fläche zwischen den Ortsteilen Leopoldshöhe (oben rechts) und Schuckenbaum (unten links) soll zum Teil bebaut werden. Wie, soll ein Städtebaulicher Wettbewerb klären. Die Bürgerbeteiligungsplattform im Internet ist freigeschaltet. Foto: Gemeinde Leopoldshöhe

Offiziell sollte die Bürgerbeteiligung für das geplante Baugebiet Brunsheide Süd-Ost heute, Montag, 7. Juni 2021, beginnen. Die Website ist schon vorher freigeschaltet worden. Zehn Fragen stellt die Gemeinde an die Bürger. Außerdem können sie sich in einem Textfeld frei zum Projekt äußern. Der „Verein zur Erhaltung des dörflichen Charakters von Leopoldshöhe“ wendet sich gegen die Formulierung der Fragen.

Weiterlesen

Kämmerer Uwe Aust verlässt Leopoldshöhe

Leopoldshöhes Kämmerer Uwe Aust wechselt in die Nachbarkommune Lage. Er war seit 207 Chef der Leopoldshöher Finanzverwaltung. Foto: Thomas Dohna

Die Gemeinde sucht einen neuen Finanzfachmann. Kämmerer Uwe Aust verlässt die Gemeindeverwaltung in Richtung einer lippischen Kommune. Welche das sein wird, wollten weder Aust noch die Allgemeine Vertreterin des Bürgermeisters Heike Sunkovsky mit Hinweis auf noch zu fassende Beschlüsse mitteilen. Nach Informationen der Leopoldshöher Nachrichten wechselt Aust nach Lage. Damit dreht sich das lippische Kämmererkarussel weiter.

Weiterlesen
1 2 3 25