Verkehrsgesellschaft will der Gemeinde helfen

Busse Kantsteine

Mit Schwung: Ein Linienbus biegt auf den Kirchweg ein. Auch wenn das Foto unscharf ist, zeigt es doch deutlich, dass der Bus mit seinem Hinterrad über den Kantstein fährt. Foto: Thomas Dohna

Geschäftsführer Achim Oberwöhrmeier bemüht sich um Fördermittel für die Sanierung einer Ecke des Marktplatzes

Leopoldshöhe (ted). Seit wann die Busse die scharfe Kehre in den Kirchweg am Marktplatz nehmen müssen, weiß Achim Oberwöhrmeier nicht genau. Die Kehre ist die Ursache für einen Schaden am Pflaster des Marktplatzes von rund 60.000 Euro. Der Geschäftsführer der Kommunalen Verkehrsgesellschaft Lippe (KVG) bemüht sich um Schadensbegrenzung, wörtlich und im übertragenen Sinne.  

In der jüngsten Sitzung des Ausschusses für Straßen, Plätze und Verkehr hatte die Gemeindeverwaltung über den Schaden berichtet. Bei Bau und Planung des Marktplatzes sei von den Verkehrsbetrieben klar gemacht worden, dass die Busse nur von der Herforder Straße mit einem leichten Linksschwenk in den Kirchweg einfahren würden. Es werde nie vorkommen, dass die Busse aus Richtung Alter Post auf den Kirchweg müssten, hätten die Planer damals versichert, erinnerte sich Norbert Wehmeier vo…