Der Leiter der Gemeinde

Wilhelm Pehle web

Hört auf: Seit fast 50 Jahren gehört Wilhelm Pehle dem Vorstand der Kirchengemeinde Leopoldshöhe an. Er möchte gern ausscheiden, darf aber noch nicht. Foto: Thomas Dohna

Wilhelm Pehle gehört dem Vorstand der Kirchengemeinde Leopoldshöhe seit fast 50 Jahren an

Leopoldshöhe (ted). Es waren gesellschaftlich unruhige Zeiten, als Wilhelm Pehle gefragt wurde, ob es sich vorstellen könne, Kirchenältester zu werden. Pehle war damals 25 Jahre alt, ziemlich jung für einen Ältesten. Pehle kannte die evangelisch -reformierte Kirchengemeinde von klein auf. Jetzt sollte er Verantwortung übernehmen. 50 Jahre später würde Pehle sein Amt gern aufgeben. Aus kirchenrechtlichen Gründen geht das noch nicht.

Als Pehle gefragt wurde, lag die Gründung der Großgemeinde Leopoldshöhe drei Jahre zurück. In den größeren Städten Deutschlands und Europas hatte es Studentenunruhen gegeben. Junge Leute fragten ihre Eltern, was sie während des Zweiten Weltkrieges getan hatten und bekamen oft nur ungenügende oder ausweichende Antworten. Vielleicht gab es solche Fragen auch in Leopoldshöhe, Pehle weiß das nicht. Ende der 1960er Jahre leistete der spätere Finanzbeam…