Neuer Betreiber für Leopoldshöher Buslinien

Busse warten am Bahnhof Oerlinghausen in Asemissen auf Fahrgäste. Jetzt gibt es einen neuen Betreiber. Foto: Thomas Dohna

Verträge gelten zwei Jahre

Leopoldshöhe (ted). Die Leopoldshöher Buslinien werden ab morgen, Donnerstag, 7. Januar 2021, von einem neuen Betreiber bedient. Das teilte der Kreis Lippe mit. Der bisherige Betreiber, die BVO, hatte den Vertrag gekündigt. Die anschließende Ausschreibung des Linienbündels Lippe I scheiterte. Nun gibt es eine Zwischenlösung.

Insgesamt sind im Linienbündel I des Kreises Lippe 21 Buslinien des Linienbündels zusammengefasst. Für zwei Linien bleibe die BVO (Busverkehr Ostwestfalen GmbH) vorerst der Betreiber, heißt es in der Mitteilung. Das gelte für die Buslinie 939 (Oerlinghausen – Hörste) und den LIMO-Bedarfsverkehr in Lage. Mehrere Linien des Bündels führen durch Leopoldshöhe: 349 (Oerlinghausen Bahnhof – Leopoldshöhe – Schötmar), 350 (Bielefeld – Leopoldshöhe – Bad Salzuflen), 351 (Bielefeld -Leopoldshöhe – Oerlinghausen Bahnhof), 749 (Sylbach – Leopoldshöhe – Oerlinghausen Bahnhof) und 934 (Bad Salzuflen …