Leopoldshöher Nachrichten

Schulbusse fahren ohne Schüler

Umstellung hätte tiefgreifende Auswirkungen

Leopoldshöhe (ted). Es gibt keine Präsenzpflicht in den Schulen, die Schulbusse fahren dennoch. Das war einem Leser der Leopoldshöher Nachrichten aufgefallen. Wir haben bei Achim Oberwöhrmeier nachgefragt, warum das so ist. Oberwöhrmeier ist Geschäftsführer der Kommunalen Verkehrsgesellschaft Lippe, über die der Kreis und seine 16 Kommunen den Busverkehr in Lippe organisieren.

„Wir können die Bedienung der Buslinien nicht einfach an- und ausschalten“, sagt Oberwöhrmeier. Die Busse und Ihre Fahrer seien in Fahr- und Dienstpläne eingebunden. Denen lägen Genehmigungen zugrunde. Um an den Linienfahrten der Busse etwas zu ändern, müsste ein Antrag auf Änderung der Genehmigung gestellt werden. Immerhin habe die KVG die Verstärkerfahrten einstellen können, also die Busse, die knapp hinter den regulären Linienbussen hinterherfahren, um die Fahrgäste, die in den regulären Bussen keinen Platz mehr gefunden haben, transportieren zu …