Leopoldshöher Nachrichten

Daniele backt jetzt stationär

Daniele Ventura steht an seinem neuen Pizzaofen. Noch muss viel gerichtet und saubergemacht werden. Am Samstag will er seine ersten Gäste in der neuen Pizzeria an der Hauptstraße empfangen. Foto: Thomas Dohna
Daniele Ventura steht an seinem neuen Pizzaofen. Noch muss viel gerichtet und saubergemacht werden. Am Samstag will er seine ersten Gäste in der neuen Pizzeria an der Hauptstraße empfangen. Foto: Thomas Dohna

Ab Samstag gibt es eine neue Pizzeria in Asemissen

Asemissen (ted). Der Pizzaofen, der hatte es Daniele angetan. Der Pizzabäcker hatte ihn schon im Frühjahr in den hinteren Räumen seines Kiosks an der Hauptstraße stehen. Endlich kann er 16 Pizzen gleichzeitig backen. Ab Samstag, 5. Juni 2021, 11 Uhr auch in der eigenen Pizzeria.

Im Februar hatte Daniele Ventura den Laden von Burkhard Miesen übernommen. Der hatte dort einen Getränkehandel betrieben. Ventura sah die Chance, endlich wieder stationär arbeiten zu können und gründete „Asemissens Kleinigkeitenkontor“.

Seit 30 Jahren steht der 43-Jährige am Pizzaofen. Erst bei seiner Tante, dann in verschiedenen Bielefelder Restaurants. Seit 2018 war er mit mobilen Pizzaöfen in der Gemeinde unterwegs und bediente seine Gäste. Mit Beginn der Corona-Pandemie im März 2020 schien sein Geschäftsmodell am Ende. Sein Vater brachte ihn darauf, sich eine App programmieren zu lassen und darüber Bestellungen anzunehmen. Daniele hatte einen guten Ruf, die App verbreitete sich schnell und das …