Leopoldshöher Nachrichten

Klimaschutz, Windwehetal, Friedhofsanierung

Auf dem Waldfriedhof Dahlhausen muss ein Gräberfeld früher als geplant saniert werden, weil ein vor vier Jahren saniertes Feld schon fast voll belegt ist. Foto: Thomas Dohna
Auf dem Waldfriedhof Dahlhausen muss ein Gräberfeld früher als geplant saniert werden, weil ein vor vier Jahren saniertes Feld schon fast voll belegt ist. Foto: Thomas Dohna

Der Ausschuss für Umwelt und Klimaschutz tagt

Leopoldshöhe (ted). Seit Jahren ist die Vernetzung von Biotopen auf dem Gebiet der Gemeinde Leopoldshöhe Thema in den politischen Gremien. In der Sitzung des Ausschusses für Umwelt und Klimaschutz, heute Donnerstag, 10. Juni 2021, soll ein Gutachten vorgestellt werden. Außerdem geht es um das Naturschutzgebiet Windwehetal, die Amphibiensammlung und um eine Grabfeldsanierung auf dem Friedhof Dahlhausen.

Im Herbst hatten die Mitglieder des Ausschusses beschlossen, ein Biotopvernetzungskonzept erarbeiten zu lassen. Hintergrund ist die Erkenntnis, dass es nicht reicht, Biotope anzulegen, zu erhalten und zu pflegen. Es müssen Verbindungen zwischen den Biotopen hergestellt werden, so können sich die verschiedenen Populationen miteinander austauschen. Alle Fraktionen unterstützten die Erarbeitung eines solchen Konzeptes. Finanziert wird es aus Mitteln des LEADER-Regionalbudgets.

Im Naturschutzgebiet Windwehetal hat es Eingriffe gegeben, welche das sind, wird ein Vertreter der Unteren Natursc…