Leopoldshöher Nachrichten

60.000 Euro für alle

Die Häuser entlang der Hauptstraße in Asemissen gehören zum ISEK-Sanierungsgebiet. Die Eigentümer können Fördergelder bekommen. Foto: Thomas Dohna
Die Häuser entlang der Hauptstraße in Asemissen gehören zum ISEK-Sanierungsgebiet. Die Eigentümer können Fördergelder bekommen. Foto: Thomas Dohna

15 Menschen interessierten sich für die ISEK-Mittel

Leopoldshöhe (ted). Die Summe überraschte die Besucher des Informationsabends zu den Förderprogrammen aus dem Integrierten Städtebaulichen Konzept (ISEK). 60.000 Euro für fünf Jahre steht aus den öffentlichen Kassen zur Verfügung. Das Geld soll an private Eigentümer fließen, wenn sie unter bestimmten Bedingungen ihr Haus sanieren wollen.

Noch erstaunter zeigten sich die Besucher, als Mario Pohle von der deutschen Stadt- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft (DSK) sagte, dass diese Förderbeträge nur selten ausgeschöpft würden. 20.000 Euro dürfen für jedes Haus maximal an Fördergeld ausgezahlt werden. Damit das Geld für eine sogenannte durchgreifende Sanierung fließen darf, sollte das Haus ortsbildprägenden Charakter haben und im ISEK-Sanierungsgebiet stehen. Maximal 25 Prozent der Kosten werden bezuschusst. Allerdings gibt es weitere Beschränkungen: Für Arbeiten an Dach und Fassade gibt es je 10.000 Euro. Wenn man also die volle Fördersumme bekommen will, müssen zum Beispiel…