Leopoldshöher Nachrichten

Ab November Breitband in Leopoldshöhe

Im November will die Sewikom nach Angaben der Gemeindeverwaltung anfangen, die Glasfaseranschlüsen scharf zu schalten. Foto: Thomas Dohna
Im November will die Sewikom nach Angaben der Gemeindeverwaltung anfangen, die Glasfaseranschlüsse scharf zu schalten. Foto: Thomas Dohna

Die Gemeinde will weitere Förderprogramme nutzen

Leopoldshöhe (ted). Sieben Jahre hat es gedauert, bis in Leopoldshöhe flächendeckend eine Internet-Breitbandversorgung hergestellt worden ist. So rechnete es der Fraktionsvorsitzende der SPD, Thomas Jahn, in der Sitzung des Gemeinderates vor. Dort berichtete die Verwaltung über die Fortschritte.

In den Siedlungs- und Gewerbegebieten gebieten seien die Tiefbauarbeiten für das Glasfasernetz abgeschlossen worden, berichtete Torben Klassen, der nach einer Neuordnung der Gemeindeverwaltung dort die neu geschaffene Stabstelle Digitalisierung innehat. In den Schulen sind die Glasfaserleitungen auch angekommen, allerdings „ohne Licht“, wie Klassen sagte, also noch nicht in Betrieb. Die Bauprüfung sein durch, jetzt werde auf die Inbetriebnahme durch die Sewikom gewartet. Auch die anderen öffentlichen Gebäude wie das B-vier, das Rathaus und Kindertagesstätte seien angeschlossen, sagte Klassen. Bei der Feuerwehrwache sei noch nicht begonn…