Leopoldshöher Nachrichten

Der Kämmerer geht

Bürgermeister Martin Hoffmann (links) verabschiedet den bisherigen Kämmerer Leopoldshöhes Uwe Aust. Die Mitglieder des Gemeinderates schauen zu. Foto: Thomas Dohna
Bürgermeister Martin Hoffmann (links) verabschiedet den bisherigen Kämmerer Leopoldshöhes Uwe Aust. Die Mitglieder des Gemeinderates schauen zu. Foto: Thomas Dohna

Uwe Aust verlässt Leopoldshöhe nach fünf Jahren

Leopoldshöhe (ted). Viele warme Worte hatten die Mitglieder des Gemeinderates für Uwe Aust. Der Kämmerer verlässt zum Monatsende die Gemeindeverwaltung und wechselt nach Lage. Seine Nachfolgerin ist Karin Glöckner.

Bürgermeister Martin Hoffmann fand, dass es sehr gute fünf Jahre für Leopoldshöhe gewesen seien, in denen Aust Kämmerer war. Er sei ein „super Mensch und Kollege“, sagte Hoffmann. Er habe zu oft zu lange gearbeitet, sei kaum zu bremsen gewesen und sehr wertgeschätzt bei allen. „Er ist ein heller Kopf“, sagte Hoffmann. Er habe „Kanban“ und „agiles Arbeiten“ in die Verwaltung mitgebracht, Prozesssteuerungsbegriffe, die eher in der Softwareindustrie zu finden seien als in öffentlichen Verwaltungen, meinte Hoffman, der als Professor für Informatik an der Fachhochschule Bielefeld gelehrt hat. Aust habe sich aber auch die Ordnungsamtsweste übergestreift, als es galt, Corona-Kontrollen zu machen. „Er ist…