Leopoldshöher Nachrichten


Neue Gräber für Dahlhausen

Auf dem Friedhof Dahlhausen soll das Grabfeld links entlang des Zauns saniert werden, hat die Gemeinde beschlossen. Foto: Thomas Dohna
Auf dem Friedhof Dahlhausen soll das Grabfeld links entlang des Zauns saniert werden, hat die Gemeinde beschlossen. Foto: Thomas Dohna

Gemeinde lässt sanieren und Stelen aufstellen

Greste (ted). Reihengräber sind auf dem Friedhof Dahlhausen beliebt, vor allem aus religiösen Gründen. Schon vor einigen Jahren sind sie knapp geworden. Bei der Wiederbelegung abgelaufener Gräber entdeckte die Gemeindeverwaltung Handlungsbedarf. Jetzt soll die Sanierung fortgesetzt werden.

Der Friedhof Dahlhausen liegt in einem Wald. Der Boden dort ist feucht, so feucht, dass die Verwesungsprozesse in den Gräbern nur sehr langsam vor sich gehen und mit Ablauf der üblichen Liegezeit noch nicht abgeschlossen sind. 2017 entschloss sich die Gemeinde ein Spezialunternehmen mit der Sanierung der Flächen für die Reihenrasengräber zu beauftragen. Das Unternehmen barg die sterblichen Überreste und setzte sie in einem Sammelgrab bei. Außerdem tauschte es den Boden aus, so dass die Verwesungsprozesse im Rahmen der Liegezeit ablaufen.