Mit Fackeln durch die Siedlung

Lichterfest TuS Asemissen

Corinna Werner von der Turnabteilung des TuS Asemissen hat das Lichterfest für die Turnkinder organisiert und singt mit den gekommenen 150 Kindern und Eltern. Foto: Thomas Dohna

Das Lichterfest des TuS Asemissen ließ bei Kindern die Augen glänzen

Leopoldshöhe (ted). Es ist ein kleines Fest der Turnabteilung des TuS Asemissen. Seit vier Jahren ziehen die Turnkinder mit ihren Betreuern und Eltern durch die Siedlungen rund um den Sportplatz in Asemissen.

75 Kinder mit ihren Eltern und Großeltern, insgesamt rund 150 Teilnehmer, fanden sich auf dem Sportplatz an der Grester Straße ein. Corinna Werner hatte den Umzug durch die Siedlung organisiert und Liederblätter mitgebracht. Vor vier Jahren war sie auf die Idee gekommen, den Kindern der Turnabteilung das Lichterfest in der Adventszeit anzubieten – mit Erfolg. „Wir dachten, wir machen zum Jahresabschluss einmal etwas gemeinsam“, erinnert sich Werner. 

Das Konzept ist einfach. Ordnerinnen tragen Fackeln. Das Häuschen am Sportplatz ist festlich geschmückt. Liederblätter werden verteilt, so dass die Gitarrenbegleitung nach den ersten Strophen nicht allein ist. An verschiedenen Stellen in d…