Schnelles Internet fürs Klärwerk

Sanierung Hochbehälter

Sanierung: Der kleine Trinkwasserhochbehälter am Fresenberg wird zurzeit saniert. Politiker, darunter Renate Köster und Andreas Haßenewert, Verwaltungsleute und die Leopoldshöher Nachrichten hatten vor einiger Zeit Gelegenheit, sich den Behälter anzuschauen. Foto: Thomas Dohna

Die Gemeinde will 500.000 Euro für die Sanierung des Hochbehälters ausgeben

Leopoldshöhe (ted). Die Gemeindeverwaltung möchte eine günstige Gelegenheit nutzen und die beiden Klärwerke in Schuckenbaum und Heipke ans schnelle Internet anbinden. Dafür will sie 50.000 Euro ausgeben. Darüber informierte sie die Mitglieder des Betriebsausschusses Wasser/Abwasser in deren jüngster Sitzung. Außerdem ging es um die Sanierung der beiden Hochbehälter.

Die Sewekom baut zurzeit die Internetleitungen in Leopoldshöhe aus und um. Zwei der Leitungen werden in der Nähe der beiden Klärwerke in Schuckenbaum und in Heipke verlaufen. Diese Gelegenheit will die Verwaltung nutzen, um die beiden Kläranlagen an das schnelle Internet per Glasfaserleitungen anzuschließen. Auf 50.000 Euro schätzt Dirk Puchert-Blöbaum als Betriebsleiter des Abwasserwerkes die Kosten. Schon heute müssten die Messwerte der Anlagen per Internet an das Rathaus weitergebeben werden. Das werde mit den neuen Leitungen besse…