Die Rüben rollten gut

Rübenmaus belädt Lkw

Rübenmaus: Mit dieser Maschine werden die Rüben über Förderbänder auf Sattelschlepper Lkw mit Mulden darauf verladen. Die Lkw bringen die Rüben dann in die Fabrik. Foto: Thomas Dohna  

Der Verband der Rübenbauer legt jetzt Zahlen für Leopoldshöhe vor und zieht eine positive Bilanz

Leopoldshöhe (ted). Es ist schon eine Weile her, dass das dunkle Kollern über die Rübenfelder Leopoldshöhes gerollt ist. Jetzt legte der Verband der Rübenbauer Zahlen für Leopoldshöhe vor – und schwärmt für die Ökobilanz der Zuckerrübe.

Der vergangene Sommer war trocken und heiß. Für viele Ackerfrüchte ist das eine schwer zu bewältigende Mischung. „Für die Zuckerrübe nicht“, sagt Pere-Eric Froböse. Er ist Landwirt in Lage-Pottenhausen und Vorsitzender des Verbandes der Rübenbauer im Lippe-Weser Raum. Er hat in der vergangenen Saison selbst einige Äcker in Leopoldshöhe mit Rüben bebaut. Rüben, sagt Froböse, haben eine beeindruckende Eigenschaft. Bekommen sie zu wenig Wasser, stellen Sie ihr Wachstum einfach ein. „Es war ja total trocken“, erinnert Froböse an den Sommer. Regnet es, wachen die Knollen wieder auf. „Die wachsen schon bei den ersten Tropfen“,…