Bürgermeister Schemmel wendet sich an die Leopoldshöher

Bürgermeister Gerhard Schemmel

Leopoldshöhe (ted). Bürgermeister Gerhard Schemmel wendet sich an die Leopoldhöher Bürger und fordert sie auf, sich konsequent an die Regeln im Umgang mit der Corona-Krise zu halten. Hier sein Schreiben:

Liebe Leopoldshöherinnen und Leopoldshöher,

das neuartige Corona-Virus hält uns alle in Atem und überschattet seit den letzten Wochen unser gesamtes Handeln und Denken nicht nur in Leopoldshöhe, sondern weltweit. Niemand hätte sich noch vor wenigen Tagen vorstellen können, unter welchen Herausforderungen wir heute stehen und unter welchen Einschränkungen wir unser Leben organisieren müssen.

Kinder können nicht in die Schule oder in die KiTa gehen, nahezu alle gemeindlichen Einrichtungen sind geschlossen und Veranstaltungen wurden abgesagt um das Virus weiter einzudämmen. Seit 2 Tagen ist ein Großteil unserer Geschäfte geschlossen und zu der Angst vor dem Virus kommt jetzt bei vielen noch die Angst um die eigene wirtschaftliche Existenz hinzu.

Es bedrückt mich sehr, dass ich als Ihr Bürgermeister in den letzten Tagen Dinge mit auf den Weg bringen musste, die zur Gesundheitsprävention zwar unerlässlich sind, in ihren wirtschaftlichen und persönlichen Auswirkungen aber vielen Mensc…