Wer bin ich?

Eckard Wedemann

Dieses Ostern wird für mich anders als alle anderen zuvor. Wenn ich am Ostersamstag das frische Grün für die Ostergottesdienste in die Kirche trage, ist da ein ganz eigenartiges Gefühl. Seit 2013 bin ich Küster. Meinen Zivildienst habe ich in der Jugendherberge in Oerlinghausen geleistet. Danach habe ich mir gesagt, wenn ich irgendwann einmal so eine ähnliche Stelle bekommen kann, greife ich zu. 2013 ging mein Vorgänger in den Ruhestand. Gelernt habe ich Schlosser und Tischler. Die Arbeit mit den Konfirmanden, die Jahrgang für Jahrgang die Krippe mit Figuren füllen, macht mir große Freude. Ich mache das alles ja nicht für mich, sondern, damit die Menschen sich in der Kirche wohlfühlen. Früher habe ich Ostern nicht so intensiv empfunden wie heute. Es ist fast schöner als Weihnachten. Auch in diesem Jahr wird die Kirche wieder bunt leuchten, auch wenn es keine Gottesdienste gibt. Die normalen Gottesdienste fehlen mir schon. Andererseits habe ich jetzt die Wochenenden frei. Das ist auch schön.