3,5 Millionen mehr in der Kasse

Rathaus Überschuss

Die Gemeinde hat 2017 und 2018 Überschüsse erwirtschaftet und rechnet für 2019 ebenfalls mit einem Plus

Leopoldshöhe (ted). Wirtschaftsprüfer Joachim Kampen lobte ohne zu bewerten. „Das steht einem Wirtschaftsprüfer nicht zu“, sagte er in der letzten Sitzung des Rechnungsprüfungs- und Bilanzausschusses während der zu Ende gehenden Wahlperiode. Einen Überschuss von 2,6 Millionen Euro habe die Gemeinde im Jahr 2018 erwirtschaftet. 2017 seien es rund 900.000 Euro gewesen. „Aus wirtschaftlicher Sicht kann da nicht so viel falsch gelaufen sein“, meinte Kampen und goss gleich wieder Wasser in den Wein.

Die Gemeinde habe bei steigenden Aufwendungen mehr eingenommen, stellte Kampen fest. Vor allem die Schlüsselzuweisungen des Landes von 1,3 Millionen Euro und Mehreinahmen aus Steuern und Abgaben hätten zu dem Ergebnis beigetragen. Geplant hatte Kämmerer Uwe Aust mit einem Überschuss von einer guten Viertelmillion Euro.

Die Schlüsselzuweisungen des Landes werden in einem komplizierten Verfahren errechnet. Wichtigste Punkte dabei sind die Fähigkeit der Gemeinde, aus eigener Kraft Ein…