Lippische Landeskirche ruft zu Spenden auf

An Erntedank auch an die Menschen im Globalen Süden denken

Kreis Lippe. An Erntedank freuen sich Christen an den guten Gaben, die das Jahr hat wachsen lassen: Getreide, Obst und Gemüse, heißt es in der Pressemitteilung der Lippischen Landeskirche. In evangelischen Kirchen wird aber auch an den fernen Nächsten gedacht, denn viele Menschen im Globalen Süden haben nicht ausreichend zu essen und leben in großer Armut. Traditionell wird darum in den Erntedank-Gottesdiensten für Brot für die Welt gesammelt. Viele Menschen gehen an diesem Tag in die Kirchen und geben gern und reichlich. Wegen Corona werden allerdings in diesem Jahr nicht so viele Menschen wie sonst zu Erntedank die Gottesdienste besuchen können – Abstand halten ist angesagt. Aber man muss nicht vom Spenden Abstand nehmen, denn das geht auch online oder per Überweisung. Landessuperintendent Dietmar Arends: „Gerade jetzt sind viele Menschen im Globalen Süden auf Solidarität angewiesen. Denn die Corona-Pandem…