TTC Mennighüffen in Bestbesetzung nicht zu bezwingen

Drehte das Spiel nach 0:2 Satzrückstand und schlug den Routinier der Gastgeber Jaroslav Kosmider noch mit 3:2. Kim Henning Sauerland

Drehte das Spiel nach 0:2 Satzrückstand und schlug den Routinier der Gastgeber Jaroslav Kosmider noch mit 3:2: Kim Henning Sauerland . Foto: TuS Bexterhagen

Bexterhagen. Der TuS Bexterhagen hatte an diesem Wochenende eine schwierige Aufgabe zu lösen. In der kleinen Halle in Mennighüffen hiess es, sich gegen einen der Favoriten der Liga zu behaupten. Vor ca 25 Zuschauern entwickelte sich ein Spiel auf hohem Niveau, welches am Ende mit 8:4 an den TTC Mennighüffen als Sieger ging.Bekanntlich hatten sich die Löhner schon in der Vorsaison mit dem Rumänen Diamandi verstärkt und der machte sowohl Jonas Korf als auch Uli Watermann im Spitzenpaarkreuz das Leben schwer. Uli konnte zumindest zu Beginn das Spiel offen halten, musste dann aber neidlos die Überlegenheit anerkennen und verlor mit 1:3. Jonas musste gar mit 0:3 die Segel streichen, konnte aber im Spiel gegen Torben Jarzembowski mit 3:1 wieder einen Punkt für den TuS Bexterhagen einfahren. Leider fand Uli Watermann auch in seinem zweiten Einzel nicht richtig ins Spiel und verlor glatt mit 0:3 gegen Torben Jarzembowski. Das goldene mittlere Paarkreuz hatte ebenfalls einen schweren Stand, denn die Gegner ware…

Schreibe einen Kommentar