Vier Corona-Fälle an der FFG

Felix-Fechenbach-Gesamtschule Leopoldshöhe

Die Bibelschule Lemgo stellt sich als Hotspot heraus

Leopoldshöhe (ted). An der Felix-Fechenbach-Gesamtschule gibt es zurzeit vier bestätigte Corona-Infektionen. Eine weitere hat der Kreis Lippe für die Grundschule Nord mitgeteilt. Gerüchten, dass Schülerinnen und Schüler sowie Eltern nicht informiert worden seien, tritt Schulleiter Manfred Kurtz entschieden entgegen. Von Corona-Infektionen könnten auch Mitglieder von Kirchengemeinden in Leopoldshöhe betroffen sein.

Der erste Anruf des Lippischen Gesundheitsamtes habe die Schule am Samstag, 3. Oktober 2020, erreicht, berichtet Kurtz auf Anfrage der Leopoldshöher Nachrichten. Die Kontaktpersonen in der Schule seien ermittelt worden. Einige Tage später habe es einen zweiten Fall gegeben, wieder aus der Oberstufe. „Der Betroffene hat sich bei uns gemeldet, wir wussten eher von der Infektion als das Gesundheitsamt“, sagt Kurtz. Es seien vorsorglich mehr Personen in Quarantäne gegangen als vom Gesundheitsamt angeordnet. Das habe sich bei den folgenden Fällen als hilfreich erwiesen. Am vergan…

Schreibe einen Kommentar