Hunde hetzen Schafe

Schafe Heimathof Betreten verboten

Das Betreten der Ausgleichsfläche am Heimathof ist verboten. Das hindert freilaufende Hunde und ihre Besitzer nicht, auf die Fläche zu gehen. Jetzt hat wieder ein Hund die dort stehende Schafe gehetzt. Foto: Thomas Dohna

Ein Widder verletzt sich auf der Flucht

Leopoldshöhe (ted). Pia Völker reicht es. Sie bringt jetzt ihre Schafe in Sicherheit. Zum zweiten Mal in diesem Jahr haben ein oder mehrere Hunde ihre Schafe gejagt. Sie stehen auf einer Ausgleichsfläche am Heimathof. An der führt ein Fußweg von der Lageschen Straße zum Heimathof vorbei. Die Ausgleichsfläche ist und darf nicht eingezäunt werden.

Seit April 2020 lebt ein Teil der Schafherde von Pia Völker auf dem Heimathof. Dort soll sie die Ausgleichs- und andere Flächen am Heimathof beweiden. Gras und Büsche sollen so niedrig gehalten werden. Im Oktober hatte schon einmal ein freilaufender Hund die Schafe bedroht und gejagt. Hund und Halter konnten bisher nicht ermittelt werden. „Wir haben bislang auf eine Anzeige verzichtet“, sagt Helmut Depping, Vorsitzender des Heimatvereins. Der Verein und seine Mitglieder betreuen den Heimathof. Eine solche Anzeige mache den Polizeibeamten nur Arbeit und führe wahrscheinlich nicht zum Erfolg.

Schreibe einen Kommentar