Todesfalle Lichtschacht

Kröte im Lichtschacht gefangen

Diese Kröte hängt an einem Gullyrand. Fällt sie hinein, kann das für sie tödlich enden. Foto: Naturschutzbund Leopoldshöhe /Ewald Thies

Gefährlicher Absturz für Amphibien, Igel, Käfer

Leopoldshöhe. Wenn die kalte Jahreszeit beginnt, suchen auch Amphibien geschützte Plätze als Winterquartiere auf.
Frösche, Erdkröten und Molche sind dabei vielfältigen Gefahren ausgesetzt, teilt der Naturschutzbund (NABU) Leopoldshöhe mit. Überall lauern Todesfallen, besonders an Häusern und natürlich auch auf Straßen. Vielfach sind es, so der Nabu, jedoch Kellerschächte, Kellertreppen und Gullys, in die einzelne Tiere hinein fallen oder rutschen und darin gefangen bleiben.

Der Sturz an sich ist für die Tiere in der Regel ungefährlich. Die Folgen sind oft tödlich, denn bis zum Frühjahr sind die auf hohe Luftfeuchtigkeit angewiesenen Tiere meist vertrocknet. Selbst wenn sie den Winter überstehen, droht ihnen in der nahrungsarmen Umgebung der Hungertod, denn die hohen Wände ihres Gefängnisses sind für sie ein unüberwindliches Hindernis.

Da Lichtschächte in den meisten Fällen während der k…