SPD lehnt Lehrpfad am Heipker See ab

Für viele Wasservögel ist das Naturschutzgebiet Heipker See ein Rückzugsort. Foto: Thomas Dohna

Für viele Wasservögel ist das Naturschutzgebiet Heipker See ein Rückzugsort. Die Diskussion um einen Lehrpfad hält an. Foto: Thomas Dohna

Zu den Projekten der Familien Höner gebe es noch keine Anträge

Leopoldshöhe (ted). Die SPD Leopoldshöhe will auch auf der noch auszuweisenden Ausgleichsfläche am Naturschutzgebiet (NSG) Heipker See keinen Naturlehrpfad einrichten. Sie schlägt stattdessen einen Naturlehrpfad am Hof Höner vor. Zuletzt hatten die Grünen die Bemühungen der Familie zwar positiv gesehen, einen Lehrpfad am NSG jedoch abgelehnt. Der Naturschutzbund Leopoldshöhe sieht das Vorhaben ebenfalls skeptisch. Die CDU zeigt sich offen, der Kreis will das Naturschutzgebiet so erhalten, wie es ist.  

Die Familie Höner plant zweierlei. Auf dem Hof, genannt Haus Heipke soll ein Hofcafé mit Biergarten entstehen. Vom Hof soll ein Lehrpfad auf dem asphaltierten Zuweg zur Kläranlage, um die Kläranlage herum über einen Bereich, der als Ausgleichsfläche für den Neubau der B66 vorgesehen ist zurück zum Hof führen. Entlang des Weges sollen Tafeln auf verschiedene Aspekte des NSG und des Naturschutzes hinweisen. …