Der Sportsmann der CDU

Klaus Fiedler ist seit vielen Jahren ehrenamtlicher stellvertretender Bürgermeister Leopoldshöhes – noch bis 2025. Foto: Thomas Dohna

Klaus Fiedler ist stellvertretender Bürgermeister Leopoldshöhes

Leopoldshöhe (ted). Klaus Fiedler war schon immer da, jedenfalls für die, die in den vergangenen Jahren nach Leopoldshöhe gezogen sind. Fiedler ist ehrenamtlicher stellvertretender Bürgermeister der Gemeinde. Er ist auch die treibende Kraft der CDU im Ort. Das hat mit seiner Leidenschaft für den Fußball zu tun. 

Wenn man ihn so sieht, jetzt im Alter von gut 70 Jahren, glaubt man kaum, dass Klaus Fiedler einst zu den Stützen der Herren-Fußballmannschaft des TuS Leopoldshöhe gehörte, ein wenig rundlich, wie er ist. „Doch“, sagt er, das sei so gewesen. Seit seinem sechsten Lebensjahr trat Fiedler für den TuS gegen den Ball. Als junger Mann schaffte er es in die erste Mannschaft. Dann begannen die Schmerzen. Immer öfter musste Fiedler vom Platz, nicht wegen einer Verletzung oder weil die Kondition nicht reichte. „Es ging einfach nicht mehr“, erinnert er sich.

Fiedler ließ sich untersuchen und …