Leopoldshöher Nachrichten

Mehr Impfstoff für Lippe

Kreis organisiert Impfterminvergabe für Beschäftigte besonderer Berufsgruppen

Kreis Lippe. Mit der Zulassung des Impfstoffs des Herstellers AstraZeneca ergeben sich neue Kontingente für die Impfung von Beschäftigten aus besonderen Berufsgruppen. So können mit dem Impfstoff ab sofort nicht nur Beschäftigte ambulanter Pflegedienste geimpft werden, sondern auch Heilmittelerbringer wie Physiotherapeuten oder Logopäden sowie Ärzte und Zahnärzte mit ihrem medizinischen Fachpersonal. Der Kreis Lippe kümmert sich laut Impferlass des Landes NRW um die Terminvergabe, heißt es in einer Pressemitteilung.

Ein weiterer Schritt in die richtige Richtung, findet Landrat Dr. Axel Lehmann: „Trotz des Wintereinbruchs konnten wir vergangene Woche wie geplant mit der Impfung der über 80-Jährigen starten. Die nächste gute Botschaft ist, dass wir jetzt nicht nur mit den Impfungen für das Personal in ambulanten Pflegediensten und anderen besonderen Berufsgruppen starten, sondern sogar mehr Impfungen anbieten können, als ursprünglich gedacht. Das sind erfreuliche Fortschritte im Kampf g…