Leopoldshöher Nachrichten


Dringlichkeitsentscheidung

Kreis Lippe entlastet Familien auch im Februar von Kitabeiträgen

Kreis Lippe. Um auch im Februar Familien erneut schnell und direkt finanziell zu entlasten, wird der Kreis Lippe die Kita-Gebühren im Zuständigkeitsbereich des Kreisjugendamtes für diesen Monat ebenfalls aussetzen, heißt es in der Mitteilung des Kreises. Da hierzu vom Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration NRW für diesen Zeitraum bisher keine Empfehlung erfolgte, hat Landrat Dr. Lehmann nun in Lippe auf Kreisebene eine Dringlichkeitsentscheidung herbeigeführt.

„Auch im Februar waren Familien erneut aufgefordert, ihre Kinder wenn möglich zu Hause zu betreuen. Es kann nicht sein, dass trotz dieses fortdauernden Kraftaktes die Beiträge im Februar dennoch gezahlt werden sollen. Deshalb freut es mich, dass unser Dringlichkeitsantrag von einer breiten Unterstützung der Kreistagsparteien getragen wird. Ich hoffe, dass sich das Land NRW unserer Haltung anschließt.“, so Landrat Lehmann.

Das Lastschriftverfahren für die Erhebung der Elternbeiträge für die Kinderta…