Neuer Schwerpunkt bei Bildungsangeboten

Kooperieren bei der Modellregion „Bildung für nachhaltige Entwicklung“: Landrat Dr Axel Lehmann, Dr. Oliver Schmidt, Projektleiter BiNaKom, Markus Rempe und Karin Drexhage, Fachgebietsleiterin Umweltrecht beim Kreis Lippe (von links). Foto: Kreis Lippe

Lippe wird Modellregion „Bildung für nachhaltige Entwicklung“

Kreis Lippe. Zukunftsfähiges Denken und Handeln – diese Ziele will die Bundesregierung durch den Aktionsplan Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) realisieren. Der Kreis Lippe greift dieses Thema auf und ist ab sofort eine von bundesweit 50 Modellkommunen. Unterstützung erhält er dabei vom BNE-Kompetenzzentrum Bildung – Nachhaltigkeit – Kommune (BiNaKom).  „Als Modellregion wollen wir zeigen, dass nachhaltige Bildung über die reine Ver­mittlung von Faktenwissen hinaus gehen muss. Vielmehr soll ein vernetztes Denken gefördert werden, das Entscheidungsprozesse aus verschiedenen Blick­winkeln betrachtet“, betont Landrat Dr. Axel Lehmann in einer Mitteilung des Kreises.

In den nächsten drei Jahren will der Kreis mit unterschiedlichen Partnern die Lehr- und Lernangebote in Lippe noch stärker mit den Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen (Sustainable Development Goals) verknüp…