Leopoldshöher Nachrichten

Bürgerbeteiligung und Ehrenamt stärken



Ann-Kathrin Habighorst, Karen Zereike, Landrat Dr. Axel Lehmann und Markus Rempe vom Kreis Lippe freuen sich auf den baldigen Start des Projektes.
Ann-Kathrin Habighorst, Karen Zereike, Landrat Dr. Axel Lehmann und Markus Rempe ( von links nach rechts) vom Kreis Lippe freuen sich auf den baldigen Start des Projektes. Foto: Kreis Lippe

Kreis Lippe erhält Förderung für „Smarte LandRegionen“

Kreis Lippe. Mit digitalen Maßnahmen den Zusammenhalt in den Dörfern stärken, das ist das Ziel des Vorhabens „Smarte Landregionen“, für das der Kreis Lippe ein Sonderprojekt erfolgreich eingereicht hat. Als einziger Kreis in Ostwestfalen-Lippe und aus 15 Regionen bundesweit vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) ausgewählt, gilt es nun, die Daseinsvorsorge vor Ort mit Hilfe der Digitalisierung zu unterstützen, heißt es in der Pressemitteilung.

In dem Sonderprojekt, das vom BMEL mit bis 200.000 Euro gefördert wird, sollen die Themen Bürgerbeteiligung und Ehrenamt weiter gestärkt und ausgebaut werden. Mittels einer geplanten Online-Plattform können sich Bürgerinnen und Bürger untereinander und mit der Kreisverwaltung vernetzen und kreisübergreifend Informationen für die Themen Partizipation und Ehrenamt erhalten. Die bereits etablierte Ehrenamtsbörse des Kreises Lippe wird in die Plattform zukünftig integriert, um so eine gemeinsame digitale Anlaufstelle zu …