Leopoldshöher Nachrichten

Verein wendet sich gegen Bau von Mehrfamilienhäusern

Diese Getreidefelder gehören zur Fläche der Brunsheide, für die in einem Städtebaulichen Wettbewerb Ideen gefunden werden sollen. Foto: Thomas Dohna
Diese Getreidefelder gehören zur Fläche der Brunsheide, für die in einem Städtebaulichen Wettbewerb Ideen gefunden werden sollen. Foto: Thomas Dohna

Schuckenbäumer gründen den „Verein zur Erhaltung des dörflichen Charakters von Leopoldshöhe“

Schuckenbaum (ted). Die Gemeinde plant auf der Brunsheide zwischen den Ortsteilen Leopoldshöhe und Schuckenbaum ein neues Baugebiet. Gegen die aus ihrer Sicht dichte Bebauung wenden sich die Mitglieder eines neuen Vereins. Auf dem Gelände sollen nach den Vorstellungen des Arbeitskreises Brunsheide maximal 246 Wohneinheiten in verschiedenen Gebäudetypen, darunter auch Mehrfamilienhäusern, entstehen.

Das Vorhaben nahmen nach Angaben des Vereins elf Leopoldshöher zum Anlass, am 19. Mai 2021 den „Verein zur Erhaltung des dörflichen Charakters von Leopoldshöhe“ zu gründen. Die Mitglieder wählten Jasmin Polit zur ersten Vorsitzenden, Katja Kriener zur zweiten Vorsitzenden und Barbara Schwanold zur Schatzmeisterin. „Die Mitgliederzahl wächst seither rasant“, heißt es in einer Mitteilung des Vereins.

Dörflicher Charakter soll bewahrt werden

Ziel des Vereins sei es, den dörflichen Charakter von Leopoldshöhe zu erhalten, „weshalb eine Urbanisierung der Gemeinde durc…