Leopoldshöher Nachrichten

Ab Montag QR-Codes für den digitalen Impfpass

Ein Hinweis hängt an einem Pfahl am Sportplatz Greste. Hier wird bei entsprechenden Inzidenzwerten Amateursport auch in größerem Umfang wieder möglich sein. Foto: Thomas Dohna
Ein Hinweis hängt an einem Pfahl am Sportplatz Greste. Hier wird bei entsprechenden Inzidenzwerten Amateursport auch in größerem Umfang wieder möglich sein. Foto: Thomas Dohna

Die Leopoldshöher Apotheken richten sich ein

Leopoldshöhe (ted). In Asemissen wird es den QR-Code für den digitalen Impfpass geben, in Leopoldshöhe auch. Beide Apotheken auf dem Gebiet der Gemeinde werden diesen Service anbieten. Michael Bartscht von der Leopold-Apotheke will am Montag, 14. Juni 2021, damit beginnen. Dagmar Weiß von der Rosen-Apotheke hofft, bis Ende des Monats so weit zu sein.

Sie habe ein zweiseitiges Schreiben ihres Verbandes bekommen, an dessen Ende der Hinweis stehe, bis Ende Juni sei die Technik für die Bereitstellung der QR-Codes bereit, berichtet Dagmar Weiß. „Das ist wie immer“, meint sie.

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hatte den digitalen Impfnachweis angekündigt. Er soll in die Corona-Warn-App integriert werden und auch mit dem kommenden Impfpass der Europäischen Union kompatibel sein. Die frühe Ankündigung Spahns kritisieren beide Leopoldshöher Apotheker.   

Der Meinung ist auch Michael Bartscht. Man sollte nicht etwas ankündigen, was noch nicht fertig ist. Er habe …